„Blasmusik“ für ein Krankenhaus

Voller Erfolg für das Benefizkonzert des Königsbrunner Blasorchesters

Für das Indienprojekt von „Hand in Hand“ „für Menschen in Indien“ gab das Königsbrunner Blasorchester am Sonntag ein großes Benefizkonzert in der Kirche zur Göttlichen Vorsehung. Unter dem Motto „Freude erleben und Hoffnung schenken“ musizierten die rund 45 Musiker für die zahlreich erschienenen Konzertbesucher. Mit dem Stück: „Meine Zeit steht in deinen Händen“ eröffnete das Blasorchester unter der Leitung von Ulf Kiesewetter das Benefizkonzert und lud seine Zuhörer zum Mitsingen ein.

Nach der Begrüßung durch Dirigent Ulf Kiesewetter bedankte sich dieser auch bei dem „Hausherren“ der Kirche zur Göttlichen Vorsehung, Herrn Pfarrer Bernd Weidner für die Einladung und die Möglichkeit hier ein Benefizkonzert für die Menschen in Indien geben zu können. Auch Pfarrer Weidner wandte sich an die Konzertbesucher und freute sich, dass so viele gekommen sind. „Gerade an diesem Wochenende könnte der Zeitpunkt für ein Benefizkonzert nicht passender sein, nach dem Terrorakt in Frankreich, wo Menschen Hass, Angst und Depression versuchen zu säen. Da setzen wir und Sie heute ein Zeichen, nein, diesen Terror wollen wir nicht, wir wollen für andere da sein und uns für andere Menschen einsetzen!“ so Weidner.

Anschließend erläuterte Birgit Siegmund die Projekte, die unter Anderem von „Hand in Hand“ unterstützt werden. Eine große Säule des Projekts ist die Vermittlung von Ausbildungspatenschaften, da Bildung der "Schlüssel" aus der Armut ist. Pfarrer Don Bosco hat in Pagandai Kootu Road eine große Schule gebaut. Dort werden ca. 500 Kinder vom Lower Kindergarten (ca. 3 Jahre alte Kinder) bis zur 12. Klasse unterrichtet. Es ist eine Schule für Kinder aus armen Familien, die sich kein teures Schulgeld leisten können. Für die meisten Kinder wurden hierfür Patenschaften übernommen. Zudem unterstützt das Projekt "Hand in Hand" seit einigen Jahren Pfarrer Don Bosco außerdem mit "Patenschaften" für Witwen, die in Indien stark ausgegrenzt werden und extrem am Rande der Gesellschaft, oft auch von der Familie des Mannes verstoßen, leben.

Der momentane Schwerpunkt des Projekts liegt bei der Fertigstellung des Krankenhauses für die Landbevölkerung dafür wird auch der Erlös des Benefizkonzertes eingesetzt. In Pagandai Kootu Road soll ein Krankenhaus für die Armen entstehen, die sich keine angemessene medizinische Behandlung leisten können. Medizinische Notfälle wie Schlangenbisse, Verkehrsunfälle, Schwierigkeiten bei der Entbindung, Krankheiten wie z.B. Blinddarmentzündung, schwere Infektionen usw. bedeutet somit eine sehr qualvolle, lange Fahrt zum Krankenhaus oder oft auch den Tod. Das Krankenhaus soll hier Abhilfe schaffen. Das neue 3-stöckige Krankenhausgebäude umfasst 90 Betten und wird mit einem Operationssaal, einem Labor, einer Notaufnahme und Apotheke sowie einer Kapelle ausgestattet. Die Baukosten hierfür betragen ca. 180.000 Euro davon sind noch ca. 50 000 Euro „offen“.

Danach unterhielt das Blasorchester Königsbrunn sein Publikum mit einem reichhaltigen Konzertprogramm , dass sowohl weltliche als auch geistliche Musik beinhaltete. Das Orchester begab sich mit Werken von Johann Sebastian Bach und Carl Jenkins in die Epoche des Barock bzw. des Barockstils. Bei dem Stück "Gabriellas Song" aus dem Film "Wie im Himmel" wurden die Musiker durch die Gesangssolistin Linda Fleischer, eine Musikerin aus den Reihen des Orchesters begleitet. Bezaubert von der jungen Musikerin swingten und klatschten die Benefizkonzertbesucher mit. Den Abschluss des Konzerts bildete mit "Imagine" von John Lennon eine der Friedenshymnen, deren Text aufgrund der aktuellen weltpolitischen Lage nicht passender sein könnte. Mit viel Applaus bedankte sich Dirigent Ulf Kiesewetter nochmals bei Pfarrer Bernd Weidner, bei den „Hand in Hand“ Mitgliedern und natürlich seinem großen Konzertpublikum mit der Bitte um eine Spende für die Menschen in Indien. „Es darf gerne viel sein, aber nicht zu schwer“ sagte er mit einem Lächeln. Auch Pfarrer Bernd Weidner meldete sich nochmal dankend zu Wort und stieg auch auf Kiesewetters Bitte nochmal ein. „Es darf gerne viel sein, aber nicht zu schwer! Also Herr Kiesewetter ich bin ja sozusagen ein „Berufsbettler“, aber von Ihnen kann man noch etwas lernen!“ witzelte Weidner weiter. Dies kam auch bei den Besuchern gut an, die schließlich ihr Herz und ihre Geldbeutel weit öffneten um die Menschen in Indien zu unterstützen. Wenn auch Sie das Indienprojekt unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Kontakt: Pfarreiengemeinschaft Königsbrunn

Projekt Hand in Hand

Bgm.-Wohlfarth-Str. 41a

Telefon: 08231/96510

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto:

Kath. Kirchenstiftung

Maria unterm Kreuz

BIC: HYVEDEMM408

Hypo Vereinsbank Augsburg

IBAN: DE94 7202 0070 0361 0036 16

2017126 Kirchenkonzert Plakat

 

Termine

26.11.2017 / 16:00 Uhr
Blasorchester
Benefizkonzert 2017

Facebook