Benefizkonzert für Indienprojekt "Hand in Hand“

20151011 Headergrafik

Blasorchester Königsbrunn spendet den Erlös für den Bau eines neuen Krankenhauses in Südindien

Am Sonntag, den 15.11.2015 gibt das Blasorchester Königsbrunn in der Kirche „Zur Göttlichen Vorsehung“ ein Benefizkonzert zugunsten des Indienprojekts "Hand in Hand“, das im Oktober nächsten Jahres in Pagandai Kootu Road, Tamil Nadu / Südindien ein neues Krankenhaus eröffnen möchte. 

Das Konzertprogramm beinhaltet sowohl weltliche als auch geistliche Musik unter anderem mit einem Bezug zum Kirchenjahr. Das Orchester begibt sich mit Werken von Johann Sebastian Bach und Carl Jenkins in die Epoche des Barock bzw. des Barockstils. Es wird bei dem Stück "Gabriellas Song" aus dem Film "Wie im Himmel" durch eine Gesangssolistin aus den Reihen des Orchesters begleitet und swingt mit seinem Publikum in einer Bearbeitung unterschiedlicher Spirituals. Den Abschluss des Konzerts bildet mit "Imagine" von John Lennon eine der Friedenshymnen, deren Text aufgrund der aktuellen weltpolitischen Lage nicht passender sein könnte.

Der Bundesstaat Tamil Nadu ist sehr von Landwirtschaft geprägt und leidet seit vielen Jahren sehr unter Trockenheit. Auch bedingt durch den Klimawandel regnet es hier seit einigen Jahren viel zu wenig, große Flüsse trocknen aus, Staudämme funktionieren nicht mehr, die Bauern leiden unter großen Verlusten wegen der Ernteausfälle. Außerdem gibt es dort eine schlechte Infrastruktur, mit mangelnder Schulbildung, da die Kinder mit zum Lebensunterhalt der Familie beitragen müssen.

Der momentane Schwerpunkt des Projekts liegt bei der Fertigstellung des Krankenhauses für die Landbevölkerung. In Pagandai Kootu Road soll ein Krankenhaus für die Armen entstehen, die sich keine angemessene medizinische Behandlung leisten können. Das nächste Krankenhaus ist mindestens zwei Autostunden entfernt - wenn man ein Auto hat. Viele sind auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Das Straßensystem ist zudem sehr marode. Medizinische Notfälle wie Schlangenbisse, Verkehrsunfälle, Schwierigkeiten bei der Entbindung, Krankheiten wie z.B. Blinddarmentzündung, schwere Infektionen usw. bedeuten somit eine sehr qualvolle, lange Fahrt zum Krankenhaus oder oft auch den Tod.
Das Krankenhaus soll hier Abhilfe schaffen. Mit geringen Behandlungsgebühren für Arme, geleitet von einem Schwesternorden, hat sich Pfarrer Don Bosco zum Ziel gesetzt, durch das Krankenhaus die Infrastruktur in Pagandai Kootu Road und Umgebung erheblich zu verbessern. Das neue 3-stöckige Krankenhausgebäude umfasst 90 Betten und wird mit einem Operationssaal, einem Labor, einer Notaufnahme und Apotheke sowie einer Kapelle ausgestattet. Die Baukosten hierfür betragen ca. 180.000 Euro. Circa 25-30 Dörfer und Ortschaften sowie über 10.000 Menschen werden davon profitieren.

20151011 BerndBosco

Projekt "Hand in Hand“

Das Projekt "Hand in Hand" entstand vor 20 Jahren aus einer Privatinitiative heraus.
Andreas Siegmund war vor 25 Jahren - in der Zeit zwischen Zivildienst und Studium - für mehrere Wochen in Indien, im Rahmen eines "Solidaritätseinsatzes" einer damaligen

"Dritte-Welt-Gruppe" aus Österreich. Dort lernte er den Diözesanpriester Pfarrer Don Bosco aus der Erzdiözese Pondicherry kennen. Seither verbindet beide eine große Freundschaft.
Seit 20 Jahren unterstützt die Familie Siegmund, zunächst mit Hilfe der Pfarrei "Maria unterm Kreuz", dann mit der "Katholischen Pfarreiengemeinschaft Königsbrunn", die Arbeit von Pfarrer Don Bosco, der sich mit all seiner Kraft für die Armen in seiner Heimat einsetzt.

Eine große Säule des Projekts ist die Vermittlung von Ausbildungspatenschaften, da Bildung der "Schlüssel" aus der Armut ist. Pfarrer Don Bosco hat in Pagandai Kootu Road, einem Dorf, das sich an einem Verkehrsknotenpunkt entwickelt hat, eine große Schule gebaut und leitet im Auftrag seines Bischofs diese kirchliche Schule mit dem Namen St. Don Bosco Higher Secondary School. Dort werden ca. 500 Kinder vom Lower Kindergarten (ca. 3 Jahre alte Kinder) bis zur 12. Klasse unterrichtet. Es ist eine Schule für Kinder aus armen Familien, die sich kein teures Schulgeld leisten können und ohne diese kirchliche Hilfe nicht (so lange) zur Schule gehen könnten. Die meisten Kinder werden im Rahmen von Patenschaften unterstützt.

Seit einigen Jahren unterstützt das Projekt "Hand in Hand" Pfarrer Don Bosco außerdem mit "Patenschaften" für Witwen, die in Indien stark ausgegrenzt werden und extrem am Rande der Gesellschaft, oft auch von der Familie des Mannes verstoßen, leben.

20151011 Footergrafik

2017126 Kirchenkonzert Plakat

 

Termine

26.11.2017 / 16:00 Uhr
Blasorchester
Benefizkonzert 2017

Facebook